Zitronengelb

13 Mai

Z2
Ein lieber Nachbar bringt uns aus dem Süden immer frische Zitronen mit …
Z4… die sind etwas größer, als die, die es bei uns gibt.
Z1

Gelb, soweit das Auge reicht; unten die letzten Blüten von meiner Orchidee.
O1

4 Kommentare to “Zitronengelb”

  1. Jana 16. Mai 2015 at 21:47 #

    Hallo liebe Susanne,
    Das mit den Zitronen kann ich nur bestätigen. Wir waren über Ostern 2 Wochen auf Sardinien, im Südwesten auf Sant Antioco, und da habe ich die direkt vom Baum pflücken dürfen. Riesig und saftig und der Duft…hmmmm. Ich habe mir 4 kg mitgenommen und leckeres LemonCurd gemacht. Schmeckt deutlich besser als von denen, die es hier gibt.
    Übrigens, die gelbe Orchidee habe ich nicht gesehen. Bei der tollen lilafarbigen war die doch nicht, oder? Ich finde Orchideen einfach wunderschön, leider habe ich bisher jede getötet.
    Mit denen habe ich irgendwie kein Glück. Eine hatte ich mal 3 Jahre…Rekord!
    Liebe Grüße aus Wolnzach und eine gute Zeit….trotz Umbaustress
    Jana

    • Susanne Auberger 17. Mai 2015 at 19:08 #

      Hallo Jana, was ist LemonCurd? Ist das eine Süßspeise? – Würde ich auch gerne mal ausprobieren!
      Anbei http://susischreibt.com/orchideenzauber/ Link zur gelben Orchidee. Wenn sie dir gefällt, schicke ich dir eine. Sie ist „unbreakable“, habe sie bereits 10 Jahre und schon einige Ableger verschenkt. Und vielleicht kannst du mir das Rezept für LemonCurd geben :-))

      • jana 19. Mai 2015 at 22:28 #

        …oh ja die ist schön und über einen Ableger würde ich mich freuen.
        Lemon Curd ist ein englischer Brotaufstrich…süß und zitronig, aber leider nicht lange haltbar.
        Schau mal auf meinem Pinterest , Board “ hmm…lecker…“vorbei, da habe ich 2 Rezepte gepinnt.
        Aber du musst beim Rühren Geduld haben und die Masse nicht zu heiß werden lassen.
        Als ich das Teufelszeug das erste Mal gemacht habe, bräuchte es 40 min. bis die Masse dick wurde. beim Zucker spare ich auch immer, ich mag es nicht ganz so süß.
        Im Internet gibt es zig Versionen, aber man muss das Beste für sich finden. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
        Liebe Grüße Jana

        • Susanne Auberger 20. Mai 2015 at 07:13 #

          Schick mir bitte deine Adresse kommentarlos über den Blog; den Kommentar lösche ich dann, sodass deine Adresse niemand zu sehen bekommt. Ich habe nämlich deine Adresse nicht mehr 🙁
          Muss mir am Wochenende Orchideenerde besorgen und werde dann umtopfen und dir einen schönen Ableger schicken. Päckchen geht dann nächste Woche raus; die paar Tage wird es die Orchidee sicher ohne Wasser aushalten. „Pflegeanleitung“ gebe ich auch mit!
          Das Lemon Curd hört sich gut an, ich mag auch mit weniger Zucker, gerne „süßsauer“. Da gibt es doch diese englische Marmelade, wo kleine Stückchen von Zitronen- oder Orangenschale drin sind. Die liebe ich!!! Ist das etwa Lemon Curd?!? Ich seh mir das in Pinterest an, wie man’s macht. Danke! Ich werd’s ausprobieren, wenn ich vom Nachbarn wieder Zitronen bekomme, die anderen sind nämlich schon alle und halten auch nicht so lange wie die aus dem Geschäft.

Kommentar hinterlassen