Wiesenblumen

8 Aug

Blumenwiese

 

Zum Blumenpflücken

Brichst du Blumen, sei bescheiden,
Nimm nicht gar so viele fort!
Sieh, die Blumen müssen’s leiden,
Doch sie zieren ihren Ort.

Wiesenblumen

Nimm ein paar und laß die andern
Stehn im Gras und an dem Strauch.
Andre, die vorüberwandern,
Freun sich an den Blumen auch.

Blumen

Nach dir kommt vielleicht ein müder
Wandrer, der des Weges zieht
Trüben Sinns — der freut sich wieder,
Wenn er auch ein Röslein sieht.

Waldblumen

Johannes Trojan (1837 – 1915),
deutscher Schriftsteller

Wegblumen

wilde Blumen

Feldblumen

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen