Radtour im Donautal

17 Jul

Rund um Passau führen zahlreiche Radwege nach Österreich, in den Bayerischen Wald und vom Donautal bis nach Wien.

Unser Weg führt uns dieses Mal von Jochenstein zur Schlögener Donauschlinge. Start ist das Kraftwerk Jochenstein. Dort gibt es zahlreiche Parkplätze, sodass man direkt am Kraftwerk loslegen kann. Von hier sind es bis zur Schlögener Donauschlinge ca. 19 km einfach. Wenn man von Passau startet bringt man es auf ca. 40 km (einfache Strecke). Die Strecke Passau-Jochenstein ist jedoch nicht sehr abwechslungsreich; zwar führen die Radwege beidseits der Donau bis Jochenstein entlang, jedoch direkt neben der Straße und ohne besondere Attraktionen. Interessanter gestaltet sich die Fahrt ab Jochenstein, allerdings nur linksseits flussabwärts, aber dafür umso abwechslungsreicher und mit vielen Sehenswürdigkeiten.

 

Jochenstein

Kraftwerk Jochenstein

Das Kraftwerk Jochenstein befindet sich an der deutsch-österreichischen Grenze. Ab Passau liegt bereits das rechte Donauufer in Österreich, das linke bis zum Kraftwerk Jochenstein noch in Deutschland. Danach sind beide Donauufer österreichisch. Kraftwerk Jochenstein

 

Engelhartszell

Schiffsanlegestelle in Engelhartszell

An der Schiffsanlegestelle in Engelhartszell legen die Ausflugsschiffe aus Passau an.

 

Donauradweg

Donauradweg

Romantische Streckenabschnitte auf dem Weg zur Schlögener Schlinge lassen die Radtour zu einem Erlebnis werden.

 

Wegkreuz

Wegkreuz

Ein filigranes schmiedeeisernes Wegkreuz an einem Getreidefeld erinnert an „die gute alte Zeit“.

 

Donautal

Donautal

Frühmorgens um ca. 8.30 Uhr liegt das Donautal sprichwörtlich noch im Halbschatten.

 

Wesenufer

Brücke in Wesenufer

In Wesenufer kann man die Donau überqueren, die nächsten Brücken befinden sich in Passau und in Aschach/Österreich. In Wesenufer hat man bereits die Hälfte der Strecke Jochenstein-Schlögen zurückgelegt.

 

Zollhaus

Maut-/Zollstation

Diese ehemalige Ruine war in grauer Vorzeit eine Maut-/Zollstation. Noch vor einigen Jahren schien das Gebäude dem Verfall preisgegeben. Inzwischen wurde es renoviert und Fenster eingesetzt.

 

Donautal

Donautal

Das Donautal mit seinen unterschiedlichen Facetten.

 

Bootshafen Schlögen

Bootshafen Schlögen

Der Bootshafen in Schlögen liegt direkt an der Einfahrt zur Donauschlinge.

 

Schlögener Donauschlinge

Schlögener Donauschlinge

Einfahrt in die Schlögener Donauschlinge; ab hier ist auch der Radweg linksseitig zu Ende und führt auf der rechten Seite flussabwärts weiter. Es stehen mehrere Fähren zur Überquerung der Donau zur Verfügung.  Schlögener Donauschlinge

 

Schleppschiff

Schleppschiff INVONTES

Das niederländische Schleppschiff INVONTES fährt gerade in die Donauschlinge ein.

Schleppschiff

Schleppschiff

 

 

 

Häuschen

Einsames Häuschen

Ein hübsches Häuschen steht eingebettet von hohen Bergausläufern und umgeben von Feldern direkt an der Donauschlinge.

 

Donaufähren

Donaufähren

Für das Übersetzen auf die andere Flussseite stehen Donaufähren bereit.

 

Ufersand

Ufersand

Hier kann man noch Reste des Sandes sehen, die beim Hochwasser Anfang Juni an Land gespült wurden.

 

Jausen-/Brotzeitstation

Jausen- oder Brotzeitstation

Auf dem Rückweg nach Jochenstein kommt diese Jausenstation gerade recht. Eine kleine Brotzeit zur Stärkung und weiter gehts …

 

Glückliche Ziegen

Glückliche Ziegen

Glückliche Ziegen in einem Gehege mit Auslauf, Sonne, Schatten und viel Grün.

 

Bootshafen

Kleiner Bootshaften

Entlang der Donau gibt es neben dem Bootshafen in Schlögen noch viele kleine Anlegestellen.

 

Zollhaus und Schloss Marsbach

Das Zollhaus mit Schloss Marsbach

Nochmal das alte Zollhäuschen mit Schloss Marsbach im Hintergrund auf dem Berg. Schloss Marsbach

 

Ufersand, Reste des Hochwassers

Ufersand

Auch hier wurden während des Hochwassers im Juni, wie an vielen Stellen im Donautal, die Ufer überspült. Das Wasser floss ab und Sand und Schlamm blieben liegen.

 

Schiffsanlegestelle

Schiffsanlegestelle Niederranna

Schiffsanlegestelle Niederranna

 

Reste vom Hochwasser

Ufersand

Teile des Radweges standen während des Hochwassers über einen halben Meter unter Wasser.

 

Blumen-Portal

Florales Entrée

Diese einladende Pforte fällt durch die violetten Blüten und die üppigen Weinranken besonders ins Auge.

 

Bushäuschen

Verwaistes Bushäuschen

An diesem Bushäuschen kam wohl schon länger kein Bus mehr vorbei!

 

Energiespeicher Riedl

Energiespeicher Riedl

Energiespeicher Riedl

 

 

Strommasten

Strommasten beim Energiespeicher Riedl

Die riesigen Masten beim Energiespeicher Riedl schicken den Strom auf seinen Weg.

 

Donautal

Donautal

Das Donautal hat viele hübsche Gesichter.

 

Engelhartszell

Engelhartszell

Engelhartszell mit seiner Rokoko-Kirche ist bekannt durch das Stift Engelszell, gegründet 1293. Es ist das einzige Trappistenkloster Österreichs.

 

Hacklberger Biergarten

Hacklberger Biergarten

Den Abschluss unserer Radtour bildet der Hacklberger Biergarten in Passau, der um 12 Uhr mittags noch sehr wenig besucht ist.

 

Hacklberger Biergarten

Hacklberger Biergarten

Die Brauerei Hacklberg liegt im nördlich der Donau gelegenen Stadtteil Hacklberg in Passau. Der „Hacklberger Biergarten“ ist ein klassischer bayerischer Biergarten, in dem sich sowohl Einheimische als auch Studenten und Touristen tummeln. Wer Passau im Sommer besucht, für den ist ein Abstecher in diesen Biergarten ein absolutes MUSS. Brauerei Hacklberg

 

 

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen