Mediterrane Kartoffelsuppe

19 Nov

mediterrane Kartoffelsuppe

Eine Eigenkreation ist meine „mediterrane Kartoffelsuppe“, die im Freundeskreis schon einige Anerkennung gefunden hat. Manchmal, wenn ich nicht so recht weiß was ich essen will, sehe ich nach, was Küche und Keller hergeben und koche etwas aus den Zutaten, die da sind. So entstehen viele meiner Gerichte.

Und so wird’s gemacht:

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Oregano/Mayoran, Basilikum, Thymian, wenig Rosmarin, (Kräuter können auch getrocknet sein), Salz, Pfeffer
  • Knoblauch, Zwiebel
  • schwarze entkernte Oliven
  • gebratenen roten Paprika (aus dem Glas)
  • evtl. Brühe
  • evtl. eine winzige Prise Chili

Kartoffeln würfeln (etwa so groß wie Oliven) und in Olivenöl anbraten, bis sie leicht hellbraun überkrustet sind. Mit mediterranen Kräutern und natürlich Salz und Pfeffer würzen; wer Chili mag, kann auch davon eine ganz kleine Prise hinzugeben. Danach fein gewürfelten oder zerdrückten Knoblauch und eine gehackte Zwiebel leicht mitdünsten, ohne dass beides braun wird und nach Belieben mit Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen. Wasser genügt eigentlich, weil die Zutaten und Gewürze ohnehin sehr viel Eigengeschmack haben. Aber wer will, der kann auch Brühe nehmen. Abschließend entkernte schwarze Oliven und gebratenen Paprika dazugeben. Den Paprika so zerkleinern, dass er „Olivengröße“ hat und bei kleiner Flamme die letzten beiden Zutaten erwärmen.

Je nach Gusto kann die Suppe mit einem Klecks Creme Fraiche serviert werden!

Guten Appetit!

 

 

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen