Filet vom Seehecht mal anders

28 Dez

Seehecht mit Sellerie

Nach all dem eigentlich zu üppigen Weihnachtsessen und Keksen, Keksen und nochmal Keksen haben wir heute wieder gesunde Küche praktiziert. Es gab kross gebratenes Filet vom Seehecht, Brokkoli in Butter, Erbsen mit blauer Zwiebel und frischen Sprossen in Marinade mit Kürbiskernöl und … gebackenen Sellerie mit Sesamkruste. – Rezept gerne auf Anfrage!

Ich, ein großer Fan der veganen und vegetarischen Küche, esse in Restaurants grundsätzlich vegetarisch, um die Nachfrage zu erhöhen, damit die Wirte irgendwann mal lernen, dass ein vegetarisches Angebot kein Nischendasein fristen darf.

Nur, im niederbayerischen und oberösterreichischen Raum sind die Wirte diesbezüglich äußerst träge. Die „vegetarischen“ Gerichte beschränken sich meist auf Käsespätzle, Salatvariationen, gebackenen Camembert und TK-Gemüsefrikadellen. Käsespätzle liegen mir im Magen wie ein Stein, Salat gibts bei uns zuhause besser, gebackener Camembert war in den 80ern in und Gemüsefrikadellen kommen meist in die Friteuse, in der Schnitzel, Currywurst und Pommes gemacht werden.

gebackener Sellerie
Heuer, im Urlaub an der Nordsee, habe ich im „Handelskrug“ in Oldenswort dieses Gericht gegessen: gebackener Sellerie in Kräutersoße, dazu Gurkensalat. – Es war ein Traum! … Und Inspiration für die heimische Küche …

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen